75 Jahre Befreiung – 8. Mai 2020 in Kassel

Am 8. Mai fanden trotz Corona auch in Kassel öffentliche Veranstaltungen statt, um an das Kriegsende vor 75 Jahren zu erinnern. Zahlreiche linke Gruppen waren dem Aufruf von Deutschem Gewerkschaftsbund (DGB), Kasseler Friedensforum und Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten …

Der Kasseler, der zur Roten Armee überlief

Heute vor 75 Jahren, am 8. Mai 1945 endete mit der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht der Zweite Weltkrieg in Deutschland. Der Kasseler Kommunist Willi Belz erlebte das lang ersehnte Ende Hitlerdeutschlands an der Ostfront, allerdings auf Seiten der Roten Armee.

Kundgebung: „Stoppt die Angriffe auf Mexmûr!“

Etwa 25 Personen machten am 6. Mai in der Kasseler Innenstadt auf die Angriffe auf das Flüchtlingslager Mexmûr aufmerksam. Die Kasseler Gruppe des Verbands der Studierenden aus Kurdistan (YXK) hatte zu der Kundgebung auf dem Königsplatz aufgerufen. Am Vorabend waren Aufklärungsflugzeuge über dem Lager gekreist …

Solidarisches Spazierengehen gegen EU-Grenzpolitik

Am Samstagnachmittag, den 02. Mai waren in der Fußgängerzone rund um den Friedrichsplatz ca. 50 Personen mit Schildern und Transparenten unterwegs, um auf die menschenunwürdige Situation in den Flüchtlingslagern an der EU-Außengrenze aufmerksam zu machen.