Polizei kontrolliert willkürlich Passant*innen

Un m 28. August wurden fünf Personen auf ihrem Weg zum Kaffee trinken beim Bioladen Schmackes von der Polizei kontrolliert. Vorgworfen wurden ihnen keine konkreten Straftaten, sondernAnlass war allein die Vermutung, sie würden morgen an einer Aktion von “Désarmer Rheinmetall” teilnehmen.

„Tear this down

Name mit rassistischer Konnotation: Black and People of Colour-Gruppe fordert in offenem Brief die Umbenennung der Mohren-Apotheke.

veillée: Mémoire des victimes de l'attaque raciste de Hanau

Comme dans de nombreuses autres villes allemandes, sur 19. Août également à Kassel en raison d'une attaque terroriste raciste à Hanau en février 2020 les gens assassinés pensaient. Pour garder le souvenir vivant six mois après l'attaque, le conseil des étrangers de la ville de Kassel avait appelé à une veillée devant la mairie.

Kollektive vernetzen sich

Seit zweieinhalb Jahren vernetzen sich Kollektivbetriebe in Kassel. Mit gemeinsamen Aktionen wollen sie ihre Ziele bekannt machen: gleichberechtigte Entscheidungsstrukturen und gemeinsame Besitzverhältnisse am Arbeitsplatz.

Kutschera: Verurteilt wegen Beleidigung

Am Montag wurde der Kasseler Professor Ulrich Kutschera aufgrund seiner Äußerungen in einem Interview mit “kath.net” verurteilt. Der Richter am Amtsgericht Kassel sah den Straftatbestand der Beleidigung erfüllt.