Kundgebung gegen Polizeigewalt

Knapp 100 Menschen haben am 31. mars 2021 vor dem Hauptbahnhof gegen Polizeigewalt demonstriert. Zur Kundgebung wurde kurzfristig anlässlich eines aktuellen Falls von Polizeigewalt, der sich am Vorabend in Kassel ereignet hatte, aufgerufen.

Autobahn trotz Klimakrise: Wie es um den Weiterbau der A44 steht

Waldbrände, Dürren, Wetterkatastrophen. Angesichts der wiederkehrenden Berichte über die katastrophalen Folgen des globalen Klimawandels wirkt ein Autobahnbau wie aus der Zeit gefallen. Trotzdem soll die A44 von Kassel aus Richtung Harleshausen nach Thüringen erweitert werden. Weil das Bauvorhaben ganz und gar nicht dem notwendigen Umdenken in Klima-, Umwelt- und Verkehrspolitik entsprächen, gibt es politischen Widerstand.

Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus

A l'occasion de la “Journée de commémoration des victimes du national-socialisme”, la 27. janvier 2021, hatte die lokale Vereinigung der Verfolgten des NaziregimesBund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BDA) zum dezentralen und virtuellen Gedenken aufgerufen.

Aktion mit Brief und Baumstämmen vor Grünenbüro

Die Gruppe „Freundinnen von Wald, Menschen und einer Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung“ haben den Grünen Kassel am Nachmittag des 05.01.2021 mit einer Aktion einen Brief zugestellt, dessen Anlass die Rodung im Dannenröder Forst ist.

Man tötet nichtaus Liebe

Eine ausschnitthafte Betrachtung der Situation in Kassel gibt Aufschluss über Hintergründe und Präventionsmöglichkeiten von Gewalt gegen Frauen in heterosexuellen Partnerschaften.

Rassemblement pour l'hébergement décentralisé des réfugiés

70 Les gens ont sur 29. octobre 2020 un 17:30 Manifesté devant la mairie pour l'hébergement décentralisé des réfugiés et l'accès aux soins médicaux pour tous. La manifestation était dirigée contre les conditions de vie dans le centre d'accueil initial pour réfugiés à Kassel Niederzwehren.

“Sur l'A49 contre l'A49”

Le samedi environ. 200 Des gens ont manifesté lors d'une démonstration de vélos depuis la gare principale de Kassel dans la forêt de Dannenröder contre sa clairière.

veillée: Mémoire des victimes de l'attaque raciste de Hanau

Comme dans de nombreuses autres villes allemandes, sur 19. Août également à Kassel en raison d'une attaque terroriste raciste à Hanau en février 2020 les gens assassinés pensaient. Pour garder le souvenir vivant six mois après l'attaque, le conseil des étrangers de la ville de Kassel avait appelé à une veillée devant la mairie.