Man tötet nicht “aus Liebe”

Eine ausschnitthafte Betrachtung der Situation in Kassel gibt Aufschluss über Hintergründe und Präventionsmöglichkeiten von Gewalt gegen Frauen in heterosexuellen Partnerschaften.

Kundgebung für dezentrale Unterbringung von geflüchteten Menschen

70 Personen haben am 29. Oktober 2020 um 17:30 vor dem Rathaus für die dezentrale Unterbringung von Geflüchteten und Zugang zu medizinischer Versorgung für alle Menschen demonstriert. Der Protest richtete sich dabei gegen die Lebensbedingungen in der Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Kassel Niederzwehren.

Mahnwache: Gedenken an die Opfer des rassistischen Anschlags in Hanau

Wie in vielen weiteren deutschen Städten wurde am 19. August auch in Kassel den durch einen rassistischen Terroranschlag in Hanau im Februar 2020 ermordeten Menschen gedacht. Um das Gedenken auch sechs Monate nach dem Anschlag aufrecht zu erhalten, hatte der Ausländerbeitrat der Stadt Kassel zu einer Mahnwache vor dem Rathaus aufgerufen.

Lübcke Mord: Mahnwache gegen rechte Gewalt

Anlässlich des ersten Jahrestages des Mordes an Walter Lübcke durch den Neonazi Stephan Ernst hat die Kasseler Linke eine Mahnwache abgehalten, um auf die Kontinuität rechter Gewalt seit 1990 aufmerksam zu machen. Dem Aufruf, sich am 02. Juni um 16 Uhr auf dem Königsplatz zu versammeln, sind rund 80 Personen gefolgt.

Kundgebung von Fridays For Future Kassel „Konjunktur mit Zukunft“

Anlässlich der Verhandlung des Konjunkturpakets auf Bundesebene am 02. Juni hat die lokale Fridays For Future- Gruppe zu einer Kundgebung am Hauptbahnhof aufgerufen. Unter Einhaltung von Infektionsschutzmaßnahmen haben rund 70 Personen auf dem Bahnhofsvorplatz für die Berücksichtigung von Klimaschutzaspekten in der Konjunkturförderung anlässlich Corona- Krise …