FLINTA* only Abend

07.01.
19:00

Café DesAStA, Kassel

regelmäßig

Link zur Veranstaltung

Vorübergehend können leider keine FLINTA* only Abende im Café Desasta stattfinden.

Jeden ersten Freitag im Monat FLINTA* only Abend – Gemütliches Zusammensitzen und gemeinsames Trinken

Ausgrenzungen und Diskriminierungen von Frauen, Lesben, Inter-, nicht binären und trans* Personen, also allen, die keine cis-Männer sind, passieren täglich. Sie finden in allen Bereichen des Alltags statt. Bestehende Strukturen bilden dafür die Grundlage.

Männer, die sich dem Geschlecht zugehörig fühlen, welches ihnen bei Geburt zugewiesen wurde und sich weiterhin so identifizieren, also cis-Männer, besitzen Privilegien. Dies anzuerkennen, ist ein erster wichtiger Schritt. Ein weiterer Schritt ist es, sich selbst zurückzunehmen und Raum zu lassen für Menschen in weniger privilegierten Positionen. Das Café Desasta möchte dies im Rahmen von monatlichen FLINTA* only Abenden erschaffen. Es ist ein kleiner Schritt und ein Versuch FLINTA* Menschen die Option zu geben, einen Freitag Abend in einem Umfeld zu verbringen, in dem sich sicherer gefühlt werden kann.

Aufgrund unserer eigenen Privilegien, gibt es mit Sicherheit Aspekte, die wir als Kollektiv übersehen. Aber wir hoffen, dass dies ein Anfang sein kann und wir von einander lernen können. Natürlich wünschen wir uns ein respektvolles und offenes Miteinander! Auch über Mitgestaltung freuen wir uns sehr! Dein passing ist egal.

In unseren Räumlichkeiten gilt 2G+.

 

Was bedeutet FLINTA*?
F: steht für alle Frauen
L: steht für alle Lesben
I: Inter* ist ein Sammelbegriff für Personen, deren Körper nicht vollständig der medizinischen Idee von Frau oder Mann entspricht. Ihr Erbgut, ihre Geschlechtsteile, Fortpflanzungsorgane, Hormone oder andere Merkmale sind nicht so, wie Ärzt*Innen das erwarten. Inter* ist eine politische Selbstbezeichnung – es sind also nur Personen inter*, die sich selbst so nennen. Das Sternchen zeigt, dass es auch viele andere Selbstbezeichnungen gibt.
N: steht für nichtbinär (engl. non-binary) und beschreibt Personen, die sich außerhalb der Zweigeschlechtlichkeit (Mann / Frau) verorten.
T: steht für trans* Personen. Als trans* beschreibt sich Menschen, deren Geschlechtsidentität nicht mit dem Geschlecht übereinstimmt, dem sie nach der Geburt zugeordnet wurden. Als Oberbegriff fasst trans* eine Vielzahl geschlechtlicher Identitäten. Trans* beschreibt Personen, deren Geschlecht jenseits des Geschlechtes liegt, das ihnen bei ihrer Geburt zugeordnet wurde.
A: steht für ageschlechtliche oder agender Personen, also Menschen die sich keinem Geschlecht zuordnen.
*: steht in unserem Verständnis als Platzhalter für weitere vom Patriarchat betroffene Menschen, die wir bisher nicht genannt haben und damit auch für die prinzipielle Unabgeschlossenheit dieser Konstruktion, die sich mit unserem Verständnis und den Verhältnissen verändert.

Merk' ich mir! (iCal-Export in Kalender)