EPILOGUEthe backside of the moon

24.09. - 02.10.
19:30 - 20:30

HALLE 2 - green Lane 15-17, Kassel

wiele dni

Link do wydarzenia

Der Garten auf der Rückseite des Mondes
Fragmente, ungesehen und doch erfahren
Alle Geschichten, alle Erinnerungen
Offenbart durch eine silberne Milchwolke aus dem Verborgenen
Raum dahinter
Leer, beladen
Überwältigend nahrhaft

SOZO visions in motion DANCE Codrei Tanzperformerinnen nehmen Sie mit auf eine Achterbahnfahrt in den vergessenen Raum, das unbekannte Land und ihren Garten auf der Rückseite des Mondes.

Die am schwersten zu berührende Stelle unseres Rückens ist der Punkt zwischen unseren Schulterblättern. Wir können ihn nicht mit unseren Augen am eigenen Körper sehen. In der Akupunktur wird dieser Punkt „Po Hu“ genannt. „Po“ repräsentiert die instinktive Fähigkeit unseres Körpers, sofort zu handeln, ohne Einmischung des Intellekts. “Hu”, wasTürbedeutet, erklärt, dass dieser Punkt des Körpers die Tür ist, durch die sich die somatische Seele manifestiert.
______________________________________

pojęcie, künstlerische Leitung und Choreografie: Deborah Smith-Wicke
Co-Kreation, Komposition und Aufführung: Hannah Breuker, Aurora Magrí, Mareike Steffens
muzyka: Philip Glass
Twój: Deborah Smith-Wicke
Lichtgestaltung: Iria Arenas
Kostüme: Michaela Kirschberger, Deborah Smith-Wicke

Premiere 24. wrzesień 2021 jeden 19.30 Zegar

Weitere Aufführungen am 25. / 26. / 30.09 A 01. / 02.10 (auch um 19.30 Zegar)

pamiętam! (iCal-Export w Kalenderze)