hörzu! / Missratene Töchter

26.01.
20:00

Sandershaus, Kassel

Link zur Veranstaltung

Hörzu! macht Straßenmusik, spielt Konzerte, erzählt Geschichten und ist Teil der Rotzfrechen Asphaltkultur (RAK). – Als Trio mit vielfältigen Klein- und Großinstrumenten und dem Willen nach besseren Verhältnissen bewaffnet, spielt hörzu! politische Straßenmusik, erzählt Geschichten und verortet sich irgendwo zwischen Kleinkunztpunx, Liedermachingoffbeats und performing punk. Ein sprachlicher Versuch von Humor ist dabei wesentlicher Bestandteil der Darbietungen, denn ohne ihn wird es weder jetzt noch nach der Revolution heiter.
In einer Ankündigung stand es mal so:
„Anarchistische Attitüde, keineswegs zu plakativ, sondern mit intelligenten Texten und Mucke die die Beine zucken lässt. Insgesamt ein absolutes Muss für jede*n, der auf ehrliche und ungeschminkte Musik steht.”

zum Reinhören:

https://hoerzu.noblogs.org

Missratene Töchter – Diese Musikalische Schelle heißt Slagerpunk, knallt und ist weich zugleich. Schunkeln und Motzen. Ein magisches Piano, eine rotzige Klampfe, ein betörendes Akkordeon und zahlreiche Kleinklanggeräte werden von den zwei Sängerinnen zu einem mitreißenden Sound kredenzt. Das Duo kann Lieder in witzig und heiter, aber auch in wütend, traurig und patriarchatsstürzend. Wenn das Genre ‚Liedermachen‘ ein vermülltes Büro ist, sind Missratene Töchter der Aktenvernichter auf der Dachterasse, mit Cocktailschirmchen.

zum Reinhören:

https://missratenetoechter.bandcamp.com


Das Konzert findet im Subterain des Sanderhaus statt.

Veranstaltet vom Weltsubkulturerbe e.V. in Kooperation mit dem Sandershaus e.V.

Merk' ich mir! (iCal-Export in Kalender)