FQA – Frequently Questioned Answers

 

unpragmatisches zuerst

Was soll das? Was macht ihr hier?
Zur Herstellung der allgemeinen, politischen Geschäftstüchtigkeit bemüht sich die dezentrale die Weisungsungebundenen dabei zu unterstützen, die Risiken und Nebenwirkungen der bestehenden Verhältnisse einzuschätzen und letztere ggf. abzuschaffen. Das übergeordnete Ziel ist es, zu tun und zu lassen, was wir wollen. Mittel zum Zweck ist es, euch zu helfen uns zu helfen euch zu helfen uns zu helfen usw. – stets davon ausgehend, dass völlig unklar ist, wer hier eigentlich wem hilft und solange bis diese Personalpronomen und besitzanzeigenden Fürwörter strukturell überkommen sind.
Und jetzt nochmal konkret, bitte.
Konkret entwickeln wir dafür nach und nach neue Formate oder eignen uns alte Formate an. Zur Zeit sind integrierter Bestandteil unseres Angebotes die Bereitstellung der vorliegenden Plattform zur Veröffentlichung von Veranstaltungen nicht beliebiger Art, der Sammlung von Orten und Initiativen der politischen Subkultur Kassels und zu Zwecken des engagierten Onlinelokaljournalismus sowie die Verfertigung eines Printmagazins. Wir nennen das: das Netzteil, die Pressestelle und die Drucksache.
Klasse. Widerspruchslos überzeugt. Kann ich da mitmachen?
Widerspruchslose Überzeugungen halten wir für problematisch, aber wie du mitmischen kannst, erfährst du hier.

 

pragmatisches zuletzt

Nach welchen Kriterien entscheidet die Moderation über die Veröffentlichung von Terminen?
Wir suchen Veranstaltungen, die unkommerziell, handgemacht und bestenfalls keine politikfreien Räume sind. Die Auswahl ist subjektiv. Irrtümer bezüglich politischer Einschätzungen und rechtzeitiger Veröffentlichungen sind vorbehalten. Hinweise auf etwaige Irrtümer sind ausdrücklich erwünscht. Wir übernehmen keine Haftung und kooperieren nicht mit den Vollstreckungsbeamten.
Was meint ihr mit 'unkommerziell', wenn doch alles Geld kostet?
Angesichts der gesellschaftlichen Zwänge heißt für uns ‘unkommerziell’ nicht notwendigerweise kostenfrei. Wichtig ist uns, dass die Veranstaltungen in all ihrer Widersprüchlichkeit keinem Profitinteresse folgen.
Um welche Politik geht es euch, wenn's schon nicht 'politikfrei' sein soll?
Es geht uns zwar auch um konkrete politische Inhalte, wie unsere Arbeit hoffentlich deutlich macht. Im Vordergrund steht jedoch die Politisierung – von uns, von euch, der Stadt. Wir suchen also Veranstaltungen, die die Rahmenbedingungen des gesellschaftlichen Hausfriedens kritisch, experimentell, emanzipatorisch oder künstlerisch aufzeigen, hinterfragen, bearbeiten oder ggf. brechen.
Wie kann ich Termine beisteuern?
Hier kannst du – auch anonym – Termine eintragen. Falls du regelmäßig und viele Termine eintragen musst, dann lies die Hinweise im folgenden Punkt “ich bin eine Veranstalter*in / Veranstaltungsort”.
Ich bin ein*e Veranstalter*in / Veranstaltungsort. Welche arbeitserleichternden Maßnahmen gibt es für mich?
Neben der Möglichkeit, einzelne Termine ohne Anmeldung einzureichen, könnt ihr auch einen Account beantragen. Sinnvoll ist ein Acccount, wenn ihr regelmäßig viele Veranstaltungen einstellen wollt. Mit einem Account könnt ihr diese selbst erstellen, bearbeiten und auch löschen, ohne dass eine dezentrale-Moderator*in diese erst freischalten muss. Schreibt uns gerne eine Email, wenn ihr einen Account beantragen möchtet. Nutzt bitte gemeinsam einen Account für euren Ort oder eure Gruppe, damit es übersichtlich bleibt.
Es gibt auch die Möglichkeit, Termine automatisch zu importieren, die ihr z.B. schon als Facebook-Events oder in andere Online-Kalender eingestellt habt. Ein Import hat den großen Vorteil, dass ihr eure Termine nicht erneut von Hand eingeben müsst. Dazu brauchen wir nur den Namen eurer Facebook-Seite oder -Gruppe. Da der Import jedoch automatisch erfolgt, sind diese Veranstaltungen unabhängig von einem Account. D.h. ihr könnt diese später auch nicht mit eurem Account bearbeiten. Änderungen müsst ihr in diesem Fall direkt bei Facebook vornehmen.
Journalismus - das ist eine ernste Angelegenheit. Oder macht ihr eher so FakeNews?
Wir bemühen uns im Rahmen unserer limitierten Möglichkeiten um sorgfältigen, engagierten Journalismus. Zur Zeit arbeiten wir an einem Redaktionsstatut, das ihr demnächst hier einsehen könnt.
Wie sicher ist diese Seite?
Scheint ja durchleuchtbar wie ein Glashaus zu sein und wer im Glashaus sitzt … Wie sicher ist das also? Ganz klar: wir sind nicht Fort Knoxx, aber unsere Passwörter sind auch nicht 1234. Diese Seite setzt auf Transparenz, Vertrauen und gegenseitigen Support unter den Veranstalter*innen. Zuerst soll das Ganze einfach sein und danach sicher. Gib uns gerne Bescheid, wenn du Verbesserungsvorschläge hast! Um mit der dezentrale verschlüsselt und sicher zu kommunizieren, verwenden wir PGP/GPG: Schreib bitte an die Emailadresse und verwende unseren öffentlichen PGP-Schlüssel, um die Nachricht zu verschlüsseln (Download). Eine Anleitung wie du Emails verschlüsselst, findest du hier.
Okay. Ich kann mir nicht helfen. Schon wieder widerspruchslos überzeugt. Kann ich trotzdem mitmachen?
Na klar, schau mal unter: Mitmischen.