Lützerath Solidaritäts-Kundgebung am Obelisken

11.01.
18:00 - 18:30

Wir in Kassel zeigen uns solidarisch mit den Protesten rund um Lützerath – um die Schrecken der Klimakatastrophe einzudämmen, müssen wir sofort raus aus Kohle, Öl und Gas!

Kommt alle zur Soli-Kundgebung diesen Mittwoch, 11.1. von 18:00 bis 18:30 Uhr zum Obelisken in der Treppenstraße!

Tausende Kohlegegner:innen und Klimaschützer:innen machen sich auf den Weg nach Lützerath, um das Dorf und die Kohle darunter vor der Plünderung durch den Braunkohle-Konzern RWE zu schützen. Mit Demonstrationen, Sitzblockaden und besetzten Baumhäusern wollen sie erreichen, dass der Kohleausstieg heute und nicht erst übermorgen umgesetzt wird. Wenn die Kohle unter Lützerath verfeuert wird, würde das 1,5-Grad-Limit um das Sechsfache überschritten. Erschreckenderweise haben das der “Klimaminister” Habeck und die NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur (beide Grüne) in einem Hinterzimmerdeal mit RWE abgesegnet. Gleichzeitig sollen die Braunkohlekraftwerke in der Lausitz nach wie vor bis 2038 weiter die Atmosphäre verpesten dürfen. Auch unser Kasseler Kohlekraftwerk wird aus den Tagebauen im Rheinland mit Braunkohle versorgt.

Lasst uns der Kohle ein Ende setzen! Wir werden viele sein. Alle gemeinsam werden wir dieses System zum Wanken bringen, das Profit höher stellt als das Überleben zukünftiger Generationen und Millionen von Menschen im Globalen Süden.

Wer es schafft, selbst nach Lützerath zu fahren:
Morgen (Montag) könnt ihr noch legal zur Mahnwache in das Dorf hereinkommen. Danach belagert die schwarz behelmte Polizei das Dorf mit einer Mauer.

Am Donnerstag 12.1. könnt ihr euch mit einer Sitzblockade von Scientists Rebellion und Alle Dörfer Bleiben den Räumungsvorbereitungen in den Weg setzen.

Nächsten Samstag am 14.1. werden dann zigtausende nach Lützerath zur Großdemo von Greenpeace, BUND, Campact, Fridays for Future, Alle Dörfer Bleiben, der Klimaallianz und vielen weiteren NGOs strömen, um klar zu sagen: hier in Lützerath ist Stopp mit dem Kohleraubbau – keinen Meter weiter! Stattdessen brauchen wir einen Turbo für Erneuerbare Energien und einen Umbau der klimaschädlichen energiehungrigen Industrie – Schluss mit einseitiger Politik für die großen Konzerne und profitgierigen Aktionäre! (Zur Anreise per Bus aus Kassel siehe unten)
www.alle-doerfer-bleiben.de/demo/

Du willst mehr machen, kannst nach der Demo noch bleiben? Schau dir dieses Video vom breiten Aktionsbündnis “Lützerath unräumbar” von Ende Gelände, Letzter Generation, Extinction Rebellion, RWE & Co. enteignen und vielen Weiteren für den großen Aktionstag am Dienstag 17.1. an:
https://twitter.com/AufstandLastGen/status/1611695531507740674?s=20&t=2oKeH8Wabf-hs4xN7eFOjw

Der Kampf um Lützerath wird uns die nächsten Wochen begleiten: am Sonntag 22.1. ist wieder ein Dorfspaziergang angesetzt. Es wird vor Ort laufend weitere Aktionen geben.

Wer Mitfahrgelegenheiten aus Kassel sucht oder anbieten kann (ob Auto oder Bahn mit gemeinsamem Quer-Durchs-Land-Ticket – wahrscheinlich gibt es zur Großdemo am 14.1. auch kurzfristig noch einen Bus von den Fridays for Future, stay tuned):
https://t.me/+-HePoWAuM1sxZTVi oder demnächst auf www.klimagerechtigkeit-kassel.org

Du fragst dich, ob die Kohle unter Lützerath nicht doch für die Versorgungssicherheit gebraucht wird? Oder du willst einfach noch mehr wissen? Die Fossil Exit Group der Uni Flensburg, TU Berlin und des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung hat die wissenschaftliche Fakten übersichtlich zusammengetragen: https://vpro0190.proserver.punkt.de/s/KXsB347DQETJSQD

Im offiziellen bundesweiten Telegram-Infokanal von Lützerath findet ihr die zentralen Infos: https://t.me/luetzerathlebt
Topaktuelle Infos gibt es im Aktionsticker: https://t.me/LuetziTicker22
Rechts-Infos für alle Anreisenden hier: https://paste.systemli.org/?31ba024507310bc8#Hq5iYYKoiysnmm7brRkBrXzfgN3L8RkcLFiZL1Hrrrw6

Lützerath braucht unser aller Support.
Kommt zahlreich zu unserer Kasseler Soli-Kundgebung diesen Mittwoch um 18 Uhr am Obelisken in der Treppenstraße!

Merk' ich mir! (iCal-Export in Kalender)