Vortrag: Nachdenken über Friedrich Engels

17.03.
19:00

Café Buch-Oase, Kassel

Link zur Veranstaltung

Nachdenken über Friedrich Engels Aus Anlass seines 200. Geburtstags – Dr. Gert Meyer (Marburg) Vortrag und Diskussion Dienstag, 17. März 2020, 19.00 Uhr Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West Engels ist immer wieder auf seine Leistungen als Propagandist und Organisator reduziert worden. Diese aber entsprachen einer Arbeitsteilung mit Marx. Dabei hat Engels zugleich auch eigenständige theoretische Leistungen erbracht: Symbiotisch mit Marx nahm er an der Gründung des Historischen Materialismus teil. Ohne ihn wäre das „Kapital“ nie erschienen. Der 200. Geburtstag von Friedrich Engels am 28. November 2020 gibt Anlass, über seine theoretische und politische Bedeutung zu sprechen und den Fragen nachzugehen, über die Engels geforscht und publiziert hat: die Krise des Mensch-Naturverhältnisses und die drohende Vernichtung der natürlichen Lebensgrundlage durch das kapitalistische System des Wirtschaftens; die Entstehung und Entwicklung von Privateigentum, Staat, Patriarchat und Gesellschaftsklassen, welche die bisherige Geschichte weithin zu einer Gewaltgeschichte umgeformt haben; die sich Ende des 19. Jahrhunderts deutlich abzeichnende Gefahr großer, vernichtender Kriege aufgrund imperialistischer Blockbildungen und neuer Waffensysteme. Eine der letzten Schriften von Engels trägt den Titel „Kann Europa abrüsten?“ Inwieweit die Arbeiter- Ökologie- und Friedensbewegung, die auf diesen Feldern heute aktiv sind, an manche Überlegungen anknüpfen kann, dafür soll die Diskussion Raum bieten. Dr. Gert Meyer, Politikwissenschaftler und Historiker Marburg

Merk' ich mir! (iCal-Export in Kalender)