Safe Abortion Day: Film FLY SO FAR & Filmgespräch mit Regisseurin Celina Escher

28.09.
17:00 - 19:30

Filmladen (Goethestraße 31)

Link zur Veranstaltung

Zum Safe Abortion Day zeigen wir den Film FLY SO FAR und unterhalten uns anschließend mit Regisseurin Celina Escher über die Produktion und die Tatsache, dass ihr Film mittlerweile in El Salvador verboten wurde. 

Der Film:
Als Teodora Vázquez im Krankenhaus aufwacht, beginnt ihr Albtraum: Nach einer Fehlgeburt wird sie beschuldigt, ihr Baby getötet zu haben – und wegen schweren Mordes angeklagt. FLY SO FAR begleitet Vázquez, die Sprecherin von „The Seventeen”, einer Gruppe von Frauen, die das gleiche Schicksal teilen. Sie alle leben in El Salvador, einem Land, in dem nicht nur Abtreibungen, sondern auch Totgeburten kriminalisiert werden. Vázquez Fall ist zu einem Symbol für die grausame Härte geworden, mit der in El Salvador gegen betroffene Frauen vorgegangen wird. Aber es ist auch ein Film über Empowerment, Resilienz und Solidarität.

 

Der Safe Abortion Day:
Im Jahr 1990 rief ein Netzwerk von Aktivist*innen in Lateinamerika und der Karibik, die „Campaña 28 Septiembre“, den Aktionstag zum 28. September ins Leben. Seitdem kämpfen die Aktivist*innen  in Lateinamerika und der Karibik jedes Jahr für einen legalen und sicheren Schwangerschaftsabbruch.
In 2019 hat sich die Pro-Choice-Bewegung in Deutschland dem Aktionstag angeschlossen.

Der Film läuft auf Spanisch mit deutschen Untertiteln. 
Tickets kosten normal 8€ und ermäßigt 6€ und sind ab sofort im Filmladen erhältlich.

Merk' ich mir! (iCal-Export in Kalender)