Keine Profite mit der Not!

Unter dem Motto „Keine Profite mit der Not: Wintershall vergesellschaften!” demonstrierten am Samstag, den 29.10.2022, etwa hundert Menschen vor der Firmenzentrale des Kasseler Öl-und Gaskonzerns Wintershall Dea für Umverteilung von Übergewinnen und für Klimagerechtigkeit.

Seit 2 Jahren ist Lina in Untersuchungshaft – Kundgebung zum Jahrestag

Etwa 100 Personen waren am vergangenen Samstag, den 5. November, dem Aufruf der Kasseler Solidaritätsgruppe für die inhaftierte Antifaschistin Lina gefolgt. Die gebürtige Kasseler Studentin sitzt seit dem 5. November 2020 in Untersuchungshaft, weil die Bundesanwaltschaft ihr vorwirft, in die Planung und Durchführung von Aktionen gegen Neonazis involviert gewesen zu sein.

Demo anlässlich 5 Jahre ‘march of hope’

Am 05.09.2020 fand in Kassel die Demonstration „We’ll come united- 5 years march of hope“ statt. Rund 200 Demonstrant*innen zogen vom Hauptbahnhof in die Innenstadt, um gegen Rassismus und die restriktive Migrationspolitik der Bundesregierung zu demonstrieren.

Kutschera: Verurteilt wegen Beleidigung

Am Montag wurde der Kasseler Professor Ulrich Kutschera aufgrund seiner Äußerungen in einem Interview mit “kath.net” verurteilt. Der Richter am Amtsgericht Kassel sah den Straftatbestand der Beleidigung erfüllt.

Kutschera: Prozess wegen Volksverhetzung

Ulrich Kutschera ist wegen Volksverletzung, Beleidigung und unwahrer Tatsachenbehauptung angeklagt. Der Kasseler Professor für Pflanzenphysiologie muss sich nach einer knapp einjährigen Unterbrechung seines Verfahrens seit dem 20. Juli erneut gegenüber der Staatsanwaltschaft vor Gericht verantworten.

Findet den Täter! Autokorso gegen Rassismus

Unter dem Motto “Findet den Täter!” demonstrierten am Mittwochnachmittag zahlreiche Kasseler mit einem Auto- und Fahrradkorso für die lückenlose Aufklärung des wahrscheinlich rassistisch motivierten Mordversuchs an einem Minicarfahrer aus Kassel.

Wer half dem NSU in Kassel?

2011 fand die Polizei in Zwickau zahlreiche Notizen und Karten im Haus des NSU. Ein kleines Detail deutet erneut darauf hin, dass es Unterstützung aus der Kasseler Neonazi-Szene gab.

Rassistischer Mordversuch in Kassel

Am 21.06.2020 versuchte ein bislang Unbekannter, einen Minicar-Fahrer in der Kasseler Nordstadt hinterrücks mit einem Stich in den Hals zu töten, offenbar aus rassistischen Motiven.