Iran: Die Solidarität geht weiter!

Etwa 250 Menschen versammelten sich am vergangenen Samstag, den 29. Oktober vor dem Kasseler Rathaus für eine Kundgebung aus Solidarität mit den aktuellen Protesten in Iran. Anlass war der 40. Todestag der Kurdin Jîna bzw. Mahsa Amînî.

Solidaritätskundgebungen mit den Protesten im Iran

Am Wochenende demonstrierten zahlreiche Menschen in Kassel, um ihre Solidarität mit den Protesten im Iran auszudrücken. Dort starb vor wenigen Tagen die 22-jährige Mahsa Amînî in iranischem Polizeigewahrsam an den Folgen der ihr unter Folter zugefügten Verletzungen.

Protest gegen türkische Luftangriffe

Wie in zahlreichen anderen deutschen Städte auch, protestierten am Abend des 02. Februar 2022 in Kassel knapp 180 Personen gegen die Luftangriffe der türkischen Armee auf verschiedene Orten in Kurdistan.

20 Jahre später: Von Kassel zum G8 Gipfel in Genua

Am 20. Juli 2001 starb der 23-jährige Carlo Giuliani durch die Schüsse der italienischen Carabinieri während des G8 Gipfel in Genua. Ein kurzes Gespräch mit zwei Kasseler*innen über die Gipfelproteste in der italienischen Hafenstadt und welche politische Bedeutung der Todesfall auch heute noch hat.

Hausdurchsuchungen bei kurdischen Aktivisten

Am vergangenen Donnerstag, den 11. März 2021 kam es zu einem weiteren Repressionsschlag gegen Aktive des kurdischen Kulturvereins. Die Polizei durchsuchte insgesamt fünf Objekte und zahlreiche PKW von drei Beschuldigten. Vorgeworfen wird ihnen, Geld für die PKK gesammelt zu haben.