Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus

Anlässlich des “Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus”, dem 27. Januar 2021, hatte die lokale Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) zum dezentralen und virtuellen Gedenken aufgerufen.

75 Jahre Befreiung – 8. Mai 2020 in Kassel

Am 8. Mai fanden trotz Corona auch in Kassel öffentliche Veranstaltungen statt, um an das Kriegsende vor 75 Jahren zu erinnern. Zahlreiche linke Gruppen waren dem Aufruf von Deutschem Gewerkschaftsbund (DGB), Kasseler Friedensforum und Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten …

Der Kasseler, der zur Roten Armee überlief

Heute vor 75 Jahren, am 8. Mai 1945 endete mit der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht der Zweite Weltkrieg in Deutschland. Der Kasseler Kommunist Willi Belz erlebte das lang ersehnte Ende Hitlerdeutschlands an der Ostfront, allerdings auf Seiten der Roten Armee.

Halit Yozgat Gedenken trotz Pandemie

Am 6.4.2020 haben in Kassel zahlreiche Menschen in verschiedenen Formen Halit Yozgat gedacht, der vor 14 Jahren in seinem Internetcafé an der Holländischen Straße von den Neonazis des NSU und ihrem Helfernetzwerk ermordet wurde.

Kundgebung: 75 Jahre Auschwitz-Befreiung

Etwa 100 Personen folgten am 27.01. dem Aufruf der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) sowie des Offenen Antifa Treffens und beteiligten sich an einer Gedenkkundgebung anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee …

Paula Lohagen: Erinnern an eine Kasseler Antifaschistin

Paula Lohagen wurde am 17. Januar 1897 in Herford geboren und lebte bis zu ihrer Verschleppung durch die Nazis in der Gartenstraße 27 im Kasseler Stadtteil Wesertor. Als bekennende Sozialistin war sie nach dem Verbot ihrer Partei in einer antifaschistischen Widerstandsgruppe aktiv. Für ihre darin …