Kundgebung im Gedenken an George Floyd

El martes, la 25. más 2021 versammelten sich etwa 200 Personen zu einer Kundgebung vor dem Kasseler Hauptbahnhof. Aufgerufen hatte die Initiative Schwarze Menschen in Kassel, um am ersten Jahrestag des Todes von George Floyd den Opfern rassistischer Polizeigewalt zu gedenken und die anhaltende Diskriminierung schwarzer Menschen in den USA, aber auch in Deutschland zu kritisieren.

Trotz wechselhaftem Wetter und nachlassendem öffentlichen Interesse war es der Initiative gelungen, eine verhältnismäßig gut besuchte Versammlung zu organisieren. Vor allem das nachlassende öffentliche Interesse ein Jahr später mag auch der Grund gewesen sein, warum trotzdem deutlich weniger Teilnehmer:innen kamen als im Jahr zuvor. Damals solidarisierten sich in Kassel bis zu 3000 Menschen mit der antirassistischen Protestwelle in den USA.

In Redebeiträgen wurden die Ungleichbehandlung bei der Wohnungssuche oder fehlende Repräsentation in öffentlichen Debatten über Rassismus thematisiert. Zwischen den Beiträgen wurde Live-Musik gespielt oder Gedichte vorgetragen.

Kundgebung Gedenken an George Floyd 2021